Torhaus Poppitz

Ausflugsziele in der näheren Umgebung

Logo                                                     Galerie Hof PoppitzGalerie Hof Poppitz

Galerie im ehemaligen Pferdestall unseres Hofes. Hier werden Werke von Ursula Nollau und Werke von Künstlern aus der Region ausgestellt. Geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober, an den Wochenenden 14.00-18.00 Uhr oder nach Absprache.
www.nollaukunst.de

MügelnStadt Mügeln

Kleine Stadt am Rande der Lommatzscher Pflege, die insbesondere im 16. Jhd. als Bischofsitz im Bistum Meißen Bedeutung erlangte. In Mügeln gibt es viele Läden, um die Bedürfnisse des täglichen Bedarfes zu decken. Ab 2017 lädt das Freibad der Stadt im Sommer wieder zum Schwimmen ein.
www.stadt-muegeln.de
Im 19.Jhd. war die Stadt ein Zentrum des sächsischen Schmalspurbahnnetzes. Der "Wilde Robert", verbindet auch heute noch Mügeln mit Oschatz.
Entfernung ca. 3 km

Bahnhof GlossenFeldbahnschauanlage Glossen

Sie befindet sich am Bahnhof Glossen und im Gelände des ehemaligen Steinbruchs. Fahrtage finden an ausgewählten Wochenenden statt. Entfernung ca. 1,5 km
www.feldbahn-glossen.de

NaturlehrpfadNaturerlebnispfad Kemmlitz

Schöner Spazierweg über eine Halde des Kaolinbergbaus und die angrenzende gewachsene Landschaft. Entfernung ca. 1,5 km

Schloß HubertusburgWermsdorf

Erholungsort am Wermsdorfer Wald mit zwei Schlössern: das alte Jagdschloß, ein Renaissancebau, im Ortskern und das Schloß Hubertusburg, das Versailles Sachsens. Hubertusburg ist eine imposante barocke Schloßanlage mit einer historisch wertvollen katholischen Kapelle. Hier wurde der Friede von Hubertusburg geschlossen, der den siebenjährigen Krieg 1763 beendete.
Entfernung ca. 9 km
www.wermsdorf.de

Albertturm auf dem ColmWermsdorfer Wald und Collmberg

Auf erste Ausläufer des Wermsdorfer Waldes stößt man unmittelbar hinter der Ortslage Seelitz (ca. 4 km entfernt von Poppitz). Der Wermsdorfer Wald eignet sich zum Fahrrad fahren und im Herbst zum Pilze suchen. Eine markante Erhebung ist die Kuppe des Collmberges (314m). Entfernung ca. 12 km

Marktplatz OschatzOschatz

Zentrum der Region mit historischem Stadtkern, teilweise erhaltener Stadtmauer und der St. Aegidienkirche mit Türmerstube. Das Erlebnisbad "Platsch" mit Rutschen und großer Saunalandschaft lädt zu Sport und Erhohlung ein. 2006 fand in Oschatz die Landesgartenschau statt. Auf diesem Gelände befindet sich nun der O-Schatz-Park, mit einigen Tiergehegen und familienfreundlichen Freizeitangeboten.
An der Straße Oschatz - Wermsdorf befindet sich das Wüstes Schloß "Osterland", eine Schloßruine aus dem Jahr 1211/1212.
Bahnstation an der Strecke Dresden - Leipzig. Entfernung ca. 13 km
www.oschatz.org

Burg MildensteinLeisnig

Mittelalterliche Stadt mit Burg Mildenstein auf einem Bergsporn über der Freiberger Mulde gelegen. Leisnig besitzt eine sehenswerte Altstadt mit der Stadtkirche St. Matthäi. Unweit der Stadt liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Kloster Buch in der Muldenaue.
www.leisnig.de
Auf Burg Mildenstein ist ein sehr schönes Museum für jung und alt untergebracht. Es beleuchtet die Geschichte der Burg als ehem. Reichsburg, Gerichtszentrum, Verwaltungssitz des Amtes Leisnig und Gefängnis.
www.burg-mildenstein.de
Entfernung ca. 15km

Ausflugsziele in Sachsen

Elbufer DresdenDresden

Entfernung ca. 70 km / Fahrtzeit ca. 50 min. mit Pkw via A14
Die Sächsische Landeshauptstadt ist ein Kulturzentrum mit vielen Theatern, Museen und einer lebendigen Kleinkunstszene. Das wiederaufgebaute Stadtzentrum der Residenzstadt der Wettiner liegt an der Elbe umgeben von Gründerzeitvierteln (Innere Neustadt) und weitläufigen, durchgrünten Villen- und Wohnvierteln (Striessen, Weißer Hirsch). Markant sind die breiten Elbwiesen, die sich durch die ganze Stadt ziehen und die Dresdner Heide, sowie der Elbhang, die als bedeutende Grünzüge bis an die Stadt heranreichen. Bedeutende Parkanlagen sind der Große Garten in der Stadtmitte und der Pillnitzer Schloßpark.
Aktueller Veranstaltungskalender: www.dresden.de, www.cybersax.de

Zoo LeipzigLeipzig

Entfernung ca. 56 km / Fahrtzeit ca. 45 min. mit Pkw via A14
Leipzig ist als das Sächsische Handels- und Messezentrum groß geworden. Die Handelshöfe und Messehäuser mit ihren Passagen prägen noch heute das Stadtzentrum. Weitreichende, dicht bebaute Gründerzeitviertel sind noch in vielen Stadtgebieten vorhanden.
Kulturell wurde Leipzig stark durch den Thomanerchor mit seinem berühmten Kantor Johann Sebastian Bach und durch das Gewandhaus als Wirkungsort von Mendelssohn Bartholdy, Wagner, Clara und Robert Schuhmann geprägt. Von Leipzig nahm die Friedliche Revolution 1989 ihren Ausgang.
Eng mit der Stadt verbunden ist der Leipziger Zoo, der inzwischen durch seine Neugestaltung mit der Zielsetzung der artgerechten Tierhaltung (Pongoland, Afrika-Savanne, Gondwanaland) weltweit bekannt ist.
Aktueller Veranstaltungskalender: www.leipzig.de, www.kreuzer-leipzig.de

ChemnitzChemnitz

Entfernung ca. 90 km / Fahrtzeit ca. 60 min. mit Pkw via A14 / B169 / A4
Chemnitz war die sächsische Industriemetropole. Infolgedessen ist es im 2. Weltkrieg stark zerstört worden. Gebäude namhafter Architekten prägen heute die Innenstadt. Der Kaßberg, ein Stadtteil, ist in der Gründerzeit bebaut worden und gilt als das größte zusammenhängende Jugendstilviertel. Sehenswert sind die Kunstsammlungen mit Werken der Moderne, vor allem der Künstlergruppe Blaue Reiter, das Naturkundemuseum und natürlich das Industriemuseum.
Aktueller Veranstaltungskalender: www.chemnitz.de, www.stadtstreicher.de

Rathaus DöbelnDöbeln

Entfernung ca. 20 km / Fahrtzeit ca. 25 min. mit Pkw
Historisches Stadtzentrum einer sächsischen Landstadt. Die Stadtkirche St. Nikolai ist eine spätgotische Hallenkirche und besitzt mit dem Döbelner Hochaltar einen besonderen Kunstschatz. Stadtbad mit Schwimmer und Kleinkinderbecken. Mit schönem, großzügigen Freibad verbunden.

Schloß ColditzColditz

Entfernung ca. 25 km / Fahrtzeit ca. 40 min. mit Pkw
Colditz ist mit seiner Steingutproduktion groß geworden und hat eine verwinkelte historische Altstadt. Sehr bekannt ist das Colditzer Schloß. Ursprünglich wurde es als Residenzschloß der Wettiner erbaut. Berühmtheit erhielt es durch die Inhaftierung alliierter Offiziere im 2. Weltkrieg und deren vielfältigen und einfallsreichen Ausbruchsversuche. www.schloesserland-sachsen.de

Riesa

Entfernung ca. 26 km / Fahrtzeit ca. 30 min. mit Pkw
Riesa ist eine alte Industriestadt an der Elbe. Die Stadt liegt direkt am Elbe-Radweg.
  • Rekonstruierte alte Klosteranlage mit Tierpark. Sie ist ein beliebtes Ziel für Familienausflüge.
  • Nudelmuseum Riesa mit angeschlossener Gastronomie. Wochentags ist nach Anmeldung eine Führung durch die Produktion möglich. www.teigwaren-riesa.com
  • Capitol Filmpalast - Kino im Stadtzentrum http://www.riesa.filmpalast-kino.de

Burg KriebsteinWaldheim mit Burg Kriebstein

Entfernung ca. 27km / Fahrtzeit ca. 35 min. mit dem Pkw
Sächsische Kleinstadt im Zschopautal, Ort der Waldheimer Prozesse. Die Burg Kriebstein zählt zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Burgen in Deutschland. Sie erhebt sich auf einem steilen Felsvorsprung über das Zschopautal. An der Talsperre Kriebstein gibt es einen Kletterpark und in den Sommermonaten spielt das Mittelsächsische Theater auf der Seebühne.

Rathaus GrimmaGrimma

Entfernung ca. 27 km / Fahrtzeit ca. 30 min. mit Pkw via A14
Kleine Stadt an der Mulde, gewachsen durch Handel und Handwerk. Sehr schöne historische Innenstadt. Die Stadt wurde besonders durch die Bilder der verheerenden Fluten 2002 und 2013 bekannt. Die Stadt ist aber auf dem besten Weg, sich davon wieder zu erholen.
  • Historische Altstadt mit Frauenkirche und Schloß
  • Göschenhaus und Seume Gedenkstätte. Wohnsitz des Verlegers von Lessing, Goethe und Schiller. www.goeschenhaus.de
  • Kloster Nimbschen. Die Ruine der Klosteranlage in der Katharina von Bora, Luthers spätere Ehefrau, lebte. Die Anlage ist frei zugänglich.
  • Wassermühle Höfgen. Alte Mühltechnik in Aktion. www.wassermuehle-hoefgen.de
  • Schiffsmühle Höfgen und Jutta-Park. Historische Schiffsmühle auf der Mulde bei Höfgen. Sie betreibt die Wasserspiele im Jutta-Park, einem Landschaftspark mit Aussichtsturm oberhalb des Dorfes.

AltzellaNossen mit Altzella

Entfernung ca. 36km / Fahrtzeit ca. 30 min. mit Pkw
Nossen ist ein sehr alter Siedlungsplatz in Sachsen mit einer markanten Burg aus der Renaissancezeit. In unmittelbarer Nähe der Stadt liegt das Kloster Altzella. Als Stiftskloster der Wettiner war es die bedeutendste Klosteranlage des Landes. Um 1800 wurden die Ruinen der Klosters in einen Landschaftspark integriert.

Schloß RochlitzRochlitz

Entfernung ca. 35 km / Fahrtzeit ca. 45 min. mit Pkw
Eine der ältesten Städte Sachsens mit malerischer Burg und spätgotischer Stadtanlage.
  • Schloss Rochlitz. Museum in der kürzlich restaurierten Burganlage. Seit März findet im Schloß eine neue Ausstellung über "Drei Wettiner für tausend Geschichten" statt. Die Ausstellung ist auch gut geeignet für Kinder. www.schloss-rochlitz.de
  • Kunigundenkirche. Bemerkenswerte rein spätgotische Hallenkirche mit Netz- und Sterngewölben. Sehenswerte Altäre und die ältesten sächsischen keramischen Großplastiken.

Rochlitzer Berg

Entfernung ca. 40 km / Fahrtzeit ca. 50 min. mit Pkw
Der Rochlitzer Berg ist ein alter Vulkankegel (353m). Er wird gekrönt durch einen Aussichtsturm. Der Berg diente jahrzehntelang als Steinbruch. Die beeindruckenden Spuren dieser Tätigkeit kann man vor Ort gut erleben. Der rote Rochlitzer Porphyr prägt bis ins Erzgebirge hinein die Ortsansichten, da viele Fenster- und Türgesimse daraus hergestellt wurden. Rochlitzer Berg mit Porphyrlehrpfad: www.rochlitzer-muldental.de

Ringelnatzhaus WurzenWurzen

Entfernung ca. 40 km / Fahrtzeit ca. 35 min. mit Pkw
Alte Mühlenstadt an der Mulde, die auch als Bischofssitz bedeutend war. Heute zeugen noch das Domviertel mit Dom und Stiftsgebäude, die historische Altstadt und die Mühlengebäude an der Mulde davon.
  • Ringelnatz-Geburtshaus und Ringelnatz-Museum ringelnatz-verein.de/ringelnatz-in-wurzen/ausstellung/
  • Stadtkirche St. Wencislai mit Türmerwohnung
  • Dom zu Wurzen mit spätexpressionistischen Bronzewerken von Georg Wrba. www.dom-zu-wurzen.de
  • Schloß Wurzen. Ehemaliger Bischoffssitz im Stil der Spätgotik und Frührenaissance. Schlossführungen: jeden letzten Sonntag im Monat.

Wappen am SchloßTorgau

Entfernung ca. 42 km / Fahrtzeit ca. 55 min. mit Pkw
Renaissancestadt mit dem Residenzschloß der Ernestiner, einem der schönsten Schloßbauten der Frührenaissance. Ein historisch bedeutender Ort ist die Elb-Brücke in Torgau an der sich am Ende des 2. Weltkrieges erstmals die Rote Armee und die US-Amerikaner trafen.
  • Schloß Hartenfels: Dauerausstellungen zu Prunk und Alltag im Residenzschloß und zur Geschichte Torgaus als Haftort im 20. Jahrhundert, wechselnde Sonderausstellungen. Die Schlosskirche ist der erste protestantische Kirchenbau, von Luther geweiht.
    www.tic-torgau.de/content/5071.html
  • Marienkirche: spätgotische Hallenkirche, Predigtstätte Martin Luthers und Grabstätte seiner Frau Katharina. Offene Kirche Täglich 10-18 Uhr
  • Stadtrundgänge zu verschiedenen Themen sind anhand verschiedener Wegeleitsysteme möglich.
    Informationen: http://www.tic-torgau.de/content/sehenswert.html
  • Graditz - Sächsisches Hauptgestüt: ehemaliger kurfürstlicher Landsitz, seit 1630 Zentrum der Pferdezucht. Barocke Anlage mit schloßähnlichem Hauptgebäude und Parkanlage mit weitläufigen Pferdekoppeln. Park und Koppelanlagen sind jederzeit frei zugänglich.

Albrechtsburg MeißenMeißen

Entfernung ca. 45 km / Fahrtzeit ca. 50 min. mit Pkw via B6
Meißen war die erste deutsche Ortsgründung im Land und ist damit die Wiege Sachsens. Die Stadt besticht durch ihre Lage an der Elbe und ihre im Zusammenhang erhaltene Altstadt mit der Domburg. Meißen ist weltbrühmt für seine Porzellan-Manufaktur.

Wechselburger LettnerWechselburg

Entfernung ca. 45 km / Fahrtzeit ca. 55 min. mit Pkw
Ehemaliges Augustiner Chorherrenstift mit romanischer Pfeilerbasilika. Der Wechselburger Lettner zählt zu den bedeutendsten Kunstwerken des 13. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum. Seit 1993 ist Wechselburg wieder ein aktives Kloster des Benediktinerordens. www.kloster-wechselburg.de

Schloß FreudensteinFreiberg

Entfernung ca. 60 km / Fahrtzeit ca. 50 min. mit Pkw via A14 / B101
Alte Bergstadt in Sachsen, die durch den Silberbergbau reich und bedeutend wurde. Bis ins 15. Jahrhundert hinein war Freiberg die Münzstätte und das Bankenzentrum der Wettiner. Sehr zeitig gab es in Freiberg eine erste Forschungsstätte für den Bergbau. Sie ist bis heute als TU Bergakademie Freiberg erhalten geblieben. Die Stadt bietet eine sehenswerte, kaum kriegszerstörte Altstadt mit dem berühmten Freiberger Dom mit Silbermannorgel, Schloß Freudenstein und Schaubergwerken.
  • Freiberger Dom mit Silbermannorgel, Goldener Pforte und Tulpenkanzel www.freiberger-dom.de
  • Orgelmusiken: Mitte Mai - Oktober Abendmusik im Dom, donnerstags 20 Uhr. Mittagsmusik auf der Silbermann-Orgel der Petrikirche, mittwochs 12 Uhr.
  • Das Stadt- und Bergbaumuseum führt in die Welt des Freiberger Bergbaus ein. www.museum-freiberg.de
  • Mineraliensammlung Schloß Freudenstein. Die größte private Mineraliensammlung präsentiert über 3500 Minerale, Edelsteine und Meteoriten in den Räumen des Schlosses. www.terra-mineralia.de
  • Besucherbergwerk Schacht "Reiche Zeche" und "Alte Elisabeth" www.besucherbergwerk-freiberg.de
  • Das Theater Freiberg besteht seit 1791. Glücklicherweise kann es als Mittelsächsisches Theater gemeinsam mit dem Haus in Döbeln bis heute existieren. www.mittelsaechsisches-theater.de

Burg GnandsteinBurg Gnandstein

Entfernung ca. 61km / Fahrtzeit ca. 60 min. mit Pkw
Gnandstein ist die am besten erhaltene romanische Burg Sachsens. Sie beherbergt ein Museum zur Geschichte der Burg. Die spätgotische Kapelle sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.
www.burg-museum-gnandstein.de

TharandtTharandt

Entfernung ca. 62km / Fahrtzeit ca. 50 min. mit Pkw
Eine kleine Stadt vor den Toren Dresdens, malerisch im Tal der Weißeritz und am Tharandter Wald gelegen. Bekannt durch die Forst-Universität und den Forstbotanischen Garten.
  • Burgberg mit Ruine und Kirche www.tharandt.de
  • Forstbotanischer Garten. Der Forstbotanische Garten zeigt 1990 Arten und Unterarten von Gehölzen auf 34 Hektar Vorgebirgslandschaft. www.forstpark.de

Schloß WackerbarthRadebeul

Entfernung ca. 68km / Fahrtzeit ca. 45 min. mit Pkw
Stadt an der Sächsischen Weinstraße zwischen Elbauen und Weinbergen gelegen. Hier lebte Karl May.
  • Karl-May-Museum in der Villa "Shatterhand" und der "Villa Bärenfett" mit zwei Ausstellungen: "Das Leben der Indianer Nordamerikas" und "Karl May - Leben und Werk". www.karl-may-museum.de
  • Schloß Wackerbarth. Erlebnisweingut in den Gebäuden der ältesten Sektkellerei Sachsens. Verschiedene Führungen und Veranstaltungen. www.schloss-wackerbarth.de
  • Historischer Dorfanger Altkötzschenbroda. Kultur- und gastronomiereicher, sehenswerter alter Ortskern. www.altkoetzschenbroda.de
  • Dampfeisenbahn "Lößnitzdackel". Er fährt durch den malerischen Lößnitzgrund bis Moritzburg und weiter bis Radeberg. www.loessnitzgrundbahn.de
  • Stammhaus der Landesbühnen Sachsen www.dresden-theater.de

MoritzburgMoritzburg

Entfernung ca. 75 km / Fahrtzeit ca. 50 min. mit Pkw
Barockes Jagdschloß der Wettiner vor den Toren Dresdens mit weitläufigem Schloßpark, eingebettet in einer einmaligen Kulturlandschaft aus Wäldern und Seen.
  • Schloß Moritzburg mit Fasanenschlößchen www.schloss-moritzburg.de
  • Sächsisches Landgestüt. Das Gestüt ist in den kurfürstlichen Jagdstallungen untergebracht und Landes-Reit- und Fahrfachschule. Hengstparaden an den ersten drei Wochenenden im September
  • Käthe Kollwitz Haus: letzter Wohnsitz und Sterbehaus der Künstlerin www.kulturlandschaft-moritzburg.de
  • Wildgehege: Auf den historischen Mauern des "Alten Thiergarten" der Barockzeit entwickeltes Gehege zur Wissensvermittlung über heimische Tierarten. Eignet sich vor allem für einen Spaziergang mit Kindern. www.kulturlandschaft-moritzburg.de
  • Dampfeisenbahn "Lößnitzdackel": Fährt auf einem langen Damm über den Dippelsdorfer Teich und weiter durch den malerischen Lößnitzgrund bis Radebeul. www.loessnitzgrundbahn.de
  • Winterfreude: Bei lang anhaltendem Dauerfrost frieren die Seen um das Schloß zu und man kann vor der bezaubernden Kulisse schlittschuhlaufen.

nach oben